< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

PROXIMUS INVEST hat für ihren Fonds „PROXIMUS Gesundheitsimmobilien Deutschland“ das Ärztehaus am Roteberg im mittelhessischen Dillenburg erworben. Verkäufer ist ein privater Bestandshalter, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Objekt (Baujahr 2010) in der Von-Arnoldi Straße 1 besitzt eine Gesamtmietfläche von rund 4.400 qm, die sich auf fünf Geschosse verteilen. Das Ärztehaus ist vollvermietet, zu den Ankermietern gehören ein überregional bedeutsames Augenzentrum sowie ein Dialysezentrum. Des Weiteren befinden sich eine Apotheke, eine Orthopädie, eine Kardiologie, eine Pneumologie und eine Kinderarztpraxis im Gebäude. Das moderne Ärztehaus ist direkt an die Lahn-Dill-Kliniken angebunden.

„Das Ärztehaus ist eine wichtige Anlaufstelle für die medizinischen Versorgung von Patienten aus dem gesamten Lahn-Dill-Kreis. Die Praxen sind etabliert und arbeiten eng mit der Lahn-Dill-Klinik zusammen – ein deutlicher Standortvorteil“, sagt Frank Steimel, Geschäftsführer der PROXIMUS Invest. „Wir wollen an diesem Standort die medizinische Versorgung langfristig sichern und verstehen uns als Partner unserer Mieter.“ Mit dem Ärztehaus sichert sich die Tochtergesellschaft der Kölner PROXIMUS REAL ESTATE AG ein weiteres Objekt für ihren Ende 2019 aufgelegten Fonds PROXIMUS Gesundheitsimmobilien Deutschland. „Wir freuen uns darauf, in absehbarer Zeit weitere Ankäufe vornehmen zu können,“ ergänzt Frank Steimel.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung hier