< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

PROXIMUS INVEST, eine Tochtergesellschaft der PROXIMUS REAL ESTATE in Köln, bringt ihren ersten institutionellen Spezial-AIF für Gesundheitsimmobilien auf den Markt. Der Fonds „PROXIMUS Gesundheitsimmobilien Deutschland“ investiert deutschlandweit in Ärztehäuser, Facharztzentren und Immobilien, die von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und weiteren Anbietern im Gesundheitsmarkt betrieben werden. Das Zielvolumen beträgt 300 Millionen Euro. Das Eigenkapital des als Individualfonds konzipierten Produkts ist von einer deutschen Versicherung und einer Pensionskasse bereits voll gezeichnet.

Der offene Spezial-AIF „PROXIMUS Gesundheitsimmobilien Deutschland“ wird durch die Service-KVG INTREAL administriert.

Lesen Sie die komplette Pressemeldung hier