Immer mehr Fondsanbieter wollen Gewinne mitnehmen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der INTREAL, Deutschlands führender Immobilien-Service-KVG, unter ihren Fondspartnern. Das Ergebnis: 40 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass jetzt ein guter Zeitpunkt für Gewinnmitnahmen ist und planen Verkäufe. Fonds komplett aufzulösen, plant dagegen nur rund ein Viertel der Fondsanbieter.

Michael Schneider, Geschäftsführer der INTREAL, erläutert: „Nur ein Viertel unserer Fondspartner plant der Befragung zufolge auch ganze Fonds aufzulösen. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um ältere Fonds, die das Ende ihrer geplanten Laufzeit erreicht haben. Dagegen wollen 40 Prozent der Fondspartner gezielt einzelne Objekte verkaufen. Diese Diskrepanz zeigt, dass Verkauf nicht unbedingt auch Fondsauflösung heißt. Das Gros der Verkaufserlöse soll reinvestiert werden – in Immobilien.“

Hier erhalten Sie die Mitteilung als PDF

Die INTREAL Solutions, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Immobilien-Service-KVG INTREAL, und Crem Solutions, einer der führenden Lösungsanbieter für die digitale Immobilienverwaltung, vereinbaren eine strategische Partnerschaft. Ziel der Kooperation ist es, eine standardisierte IT-Plattform zum professionellen Management von Immobilien zur Verfügung zu stellen.

Die INTREAL Solutions bringt dabei ihre langjährige Integrationskompetenz und Erfahrung in der Anbindung von Property- und Assetmanagern sowie die bestehende IT-Infrastruktur ein. Neben deren Betrieb sind dabei insbesondere Lösungen für Schnittstellen zu ERP- und Datawarehouse-Systemen zu nennen. Von Seiten Crem Solutions werden die Software-Lösungen iX-Haus und iX-Haus plus mit einer Best-in-Class Standardkonfiguration in die Kooperation eingebracht. iX-Haus ist eine der erfolgreichsten Softwarelösungen für die Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland.

Andreas Ertle, Geschäftsführer der INTREAL, kommentiert: „Mit der Kooperation bündeln zwei starke Partner ihre Kompetenzen. Damit können wir unseren Kunden und Partnern eine vollintegrierte IT-Lösung von der Verwaltung der Immobilien über die Administration der Fonds bis hin zum Investorenreporting anbieten.“

Dr. Ing. Christian Westphal, Geschäftsführer der Crem, Solutions, ergänzt: „Beide beteiligten Unternehmen werden von der Partnerschaft profitieren. Die Leistungen unserer Software iX-Haus und die langjährige Erfahrung der INTREAL Solutions im Hinblick auf die Integration ergänzen sich optimal. Sowohl die IT-Plattform der INTREAL Solutions als auch iX-Haus aus dem Hause Crem werden bereits von vielen Unternehmen der Immobilien- und Fondsbranche genutzt – für unsere Kunden ergeben sich durch die Partnerschaft weitere Synergien“

Die gemeinsame Plattform von INTREAL Solutions und Crem Solutions wird modular aufgebaut sein. Kunden können nach Bedarf ein skalierbares Lösungsportfolio vom Property- über das Asset- bis hin zum Fondsmanagement inkl. Betrieb der Gesamtlösung im eigenen Rechenzentrum wählen.

Hier erhalten Sie die Mitteilung als PDF

Die GRR Group hat das Nahversorgungszentrum „Am Edenhof“ im niedersächsischen Luftkurort Hage für den GRR German Retail Fund No. 2 erworben. Der Ankermieter des modernen Einkaufszentrums ist ein Combi-Verbrauchermarkt. Verkäuferin ist eine Objektgesellschaft der Modulus Real Estate GmbH aus Hamburg. Die Transaktion erfolgte im Rahmen eines Asset Deals.

Das Nahversorgungszentrum im Luftkurort Hage/Ostfriesland in Niedersachsen, nur 10 Kilometer vom Wattenmeer entfernt, liegt an der Hauptverkehrsstraße in sehr guter Lage. In der Nachbarschaft befinden sich sowohl Wohngebiete als auch ein Fachmarktzentrum mit Aldi, einem Hagebau-Baumarkt und dem Handelsunternehmen TEDi. Weitere Ansiedlungen (Lidl und eine Drogerie) sind geplant. Der Markt wurde durch den langjährigen Ankermieter Combi, eine Tochtergesellschaft der J. Bünting Beteiligungs AG, umfassend modernisiert.

Der offene Spezial-AIF „GRR German Retail Fund No. 2“ wird durch die Service-KVG INTREAL administriert.

Lesen Sie die komplette Mitteilung mehr

RLI Investors (RLI), ein unabhängiger Asset- und Fondsmanager und Spezialist für Logistikimmobilien, hat für den RLI Logistics Fund–Germany II eine Logistikimmobilie im nordrhein-westfälischen Dormagen erworben. Der Kaufpreis für das in der Top-5-Logistikregion Düsseldorf gelegene Objekt beträgt circa 31 Mio. Euro. Verkäufer ist der offene Immobilien-Spezial-AIF BEOS Corporate Real Estate Fund Germany II.

Das 1978 errichtete Objekt befindet sich auf einem 107.000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbegebiet „St. Peter“ mit einer genehmigten 24-Stunden-Nutzung. Es besteht aus vier Hallen und umfasst rund 40.400 Quadratmeter. Mieter ist die Müller – Die lila Logistik OST GmbH & Co. KG.

Der offene Immobilien-Spezial-AIF „RLI Logistics Fund – Germany II“ wird durch die Service-KVG INTREAL administriert.

Lesen Sie die komplette Mitteilung mehr