< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

LIP kauft Logistik-Neubau bei Hamburg von Peper & Söhne

INTREAL-Fondspartner - LIP Invest Logo

24. Feb 2022

LIP Invest, führender Anbieter von Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren in der Assetklasse Logistikimmobilien Deutschland, erwirbt in Tornesch bei Hamburg, Lise-Meitner-Allee 7, ein neu errichtetes Logistikzentrum für einen ihrer Logistik Fonds. Der Kunststoffgroßhändler thyssenkrupp Plastics, ein Tochterunternehmen von thyssenkrupp Materials Services, wird den Neubau als Mieter beziehen. Verkäufer der Immobilie ist die Peper & Söhne Projekt GmbH aus Bremen. Mit dem Projektentwickler hat LIP bereits mehrere Transaktionen erfolgreich abgeschlossen.

GOLDBECK Nord, Niederlassung Bremen, hat die Logistikimmobilie als Generalübernehmer geplant und gebaut. Im Ankaufsprozess wurde LIP technisch von CBRE, rechtlich von REIUS, steuerlich von MAZARS und im Rahmen der ESG Analyse von ES EnviroSustain unterstützt. Auf einem 20.000 Quadratmeter großen Grundstück entstand mit einer Gesamtmietfläche von rund 8.300 Quadratmetern eine moderne Logistikimmobilie. Die eingeschossige Halle mit einer Höhe von 10 Metern hat eine Bodenbelastbarkeit von 5 Tonnen. Es sind vier ebenerdige Tore für eine seitliche Be- und Entladung sowie ein vorgerüsteter Tiefhof für die Heckbe- und -entladung von LKW vorgesehen. Zudem ist eine überdachte Ladezone mit knapp 800 Quadratmetern vorhanden. Insgesamt verfügt die Liegenschaft über 3 Lkw-, 23 Pkw- und 20 Fahrradstellplätze, von denen einige mit E-Ladestationen vorgerüstet sind.

Der Neubau, der eine DGNB Gold Zertifikation erhalten soll, ist auch über das öffentliche Verkehrsnetz erreichbar. Die Außenanlagen werden durch die Bepflanzung von 40 heimischen Laubbäumen aufgewertet. Ein an das Zählersystem angeschlossenes Energiemonitoring wird für eine effiziente Verbrauchsdatenerfassung sorgen. Die Dachstatik der Immobilie ist für die Installation einer Photovoltaikanlage ausgelegt, die LIPs Partnerfirma AvanLog Solar errichten wird.

Erhöhter Flächenbedarf des Mieters

Die Logistikimmobilie ersetzt den bisherigen Standort der thyssenkrupp Plastics GmbH in Hamburg. Das Unternehmen investiert mit dem neuen Standort in sein flächendeckendes Logistiknetzwerk in Norddeutschland, um eine schnelle Warenverfügbarkeit zu gewährleisten. Neben Kunststoff-Produkten (Halbzeug) renommierter Marken bietet das Unternehmen Dienstleistungen für Produkt- und Anwendungsberatung sowie einen umfangreichen Anarbeitungsservice an.

Mit der Objektlage im Businesspark Tornesch ist die Logistikimmobilie verkehrsgünstig angebunden. Die nächstgelegene Autobahnauffahrt in Richtung Hamburg liegt lediglich 500 Meter entfernt. Über diese Anschlussstelle stehen weitere Distributionsmöglichkeiten über den Flughafen sowie das Hafengebiet Hamburg offen. „Tornesch profitiert von der unmittelbaren Nähe zur Hansestadt Hamburg, einer der bedeutendsten und wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands. Von hier können Güter effizient über verschiedene Verkehrsträger in die ganze Welt distribuiert werden. Für unseren Fonds ist diese Logistikimmobilie eine großartige Ergänzung. Gleichzeitig freuen wir uns, dass der Mieter mit dem Neubau seinen Flächenbedarf nun vollständig decken kann“, erläutert Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer von LIP Invest.

Pressemitteilung zum Download: PDF