Der Markt für geschlossene Immobilien-AIF ist wieder auf Wachstumskurs. Das Segment hatte in den vergangenen zwei Jahren eine Zunahme um rund 17 Prozent zu verzeichnen, wie die Zahlen der Bundesbank per September 2017 zeigen: Während das Nettofondsvermögen im September 2015 noch bei 18,4 Mrd. Euro lag, betrug es ein Jahr später rund 19,5 Mrd. Euro und im September 2017 rund 21,5 Mrd. Euro. Die Bundesbankstatistik unterscheidet hierbei nicht zwischen geschlossenen Spezial-AIF und geschlossenen Publikums-AIF.

Michael Schneider, Geschäftsführer der INTREAL kommentiert: „Die 21,5 Mrd. Euro Nettofondsvermögen enthalten auch Altfonds aus der Zeit vor der Umsetzung der AIFM-Richtlinie. Das Wachstum der Branche resultiert somit im Wesentlichen aus neu aufgelegten Fonds gemäß Kapitalanlagegesetzbuch.“

Lesen Sie die komplette Mitteilung mehr

Die BEOS AG hat für den auf Repositionierungsobjekte ausgerichteten Fonds „BEOS Value Investment Fund Germany I“ den TechnologiePark Bergisch Gladbach (TBG) erworben. Das Areal im Stadtteil Moitzfeld umfasst 36 Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von 74.600 Quadratmetern. BEOS wird das Areal sukzessive als moderne Unternehmensimmobilie revitalisieren und den Park um zusätzliche multifunktionale Gewerbeflächen erweitern. Nexus Capital Advisors GmbH & Co. KG vermittelte die Transaktion.

Lesen Sie die komplette Mitteilung mehr

Ab kommenden Jahr müssen sich Anbieter von Immobilien-Spezialfonds und Anleger auf einige Änderungen einstellen: Bislang werden alle deutschen Einkünfte von Immobilienfonds transparent besteuert. Das heißt, der Fonds selbst zahlt keine Steuern, sondern die Besteuerung erfolgt auf Ebene des Anlegers. Mit der Investmentsteuerreform 2018 hat der Gesetzgeber die steuerliche Transparenz als Grundsatz der Fondsbesteuerung weitgehend abgeschafft. Einzige Ausnahme: Bei aufsichtsrechtlichen Spezialfonds besteht die Möglichkeit, die Fonds steuertransparent (sog. „Spezial-Investmentfonds“) auszugestalten. Als steuerlicher Spezial-Investmentfonds kann eine Besteuerung nahezu identisch zum jetzigen Recht erfolgen. Wählt man hingegen den steuerlichen Status eines Investmentfonds, so erfolgt regelmäßig eine Besteuerung der inländischen Einkünfte insbesondere in Form von Beteiligungs- und Immobilienerträgen bereits auf Fondsebene.

Lesen Sie die komplette Mitteilung mehr